Tag Archives: Schneider

  • HolidayCheck Auszeichnung 2017

    Hotel Consulat des Weins bei HolidayCheck

    HolidayCheck Urkunde Urkunde HolidaCheck

    Wir freuen uns, dass unser Hotel Consulat des Weins in St. Martin auch im Jahre 2017 wieder zu den von HolidayCheck ausgezeichneten Hotels gehört. Und das mit 6 von 6 möglichen Sternen - besser geht's nicht!

    HolidayCheck ist Betreiber das größte deutschsprachige Internet Hotelbewertungsportals. Dort findet der Interessent Informationen, Meinungsaustausch zu vielen Hotels in der ganzen Welt.

    Über die Bewertung ist eine große Urlauber-Community entstanden, wo sich fast 2,5 Millionen Mitglieder austauschen. Daraus ergaben sich viele Millionen Bewertungen.

    Die Auszeichnung ist für uns besonders wertvoll, da es sich um Rückmeldung unserer Gäste handelt. Das Wohlergehen unserer Gäste liegt uns natürlich besonder am Herzen.

     

    Kundenmeinungen bei HolidayCheck

    Hier einige Zitate aus den Holiday Check Bewertungen:

    Perfekt von A bis Z.

    Von der gesamten Familie Schneider angefangen, über die Vinothek, die Qualität des Weins, die Zimmer, das Restaurant, das Frühstück, bis hin zum tollen Ort Sankt Martin, ALLES PERFEKT.....

    Gast: Thomas
    Quelle: www.holidaycheck.de

    Tolles Hotel für die Entspannung

    Das Hotel liegt direkt am Ortseingang. Die Zimmer sind großzügig geschnitten und schön eingerichtet (sehr sauber). Das Hotel ist sehr kinderfreundlich, wir erhielten ein echtes (!) Kinderbett mit Himmel (kein Reisebett). Unsere Tochter konnte es gar nicht erwarten ins Bett zu gehen.
    Das Restaurant ist sehr gut, das abendliche Buffet geht nicht besser. Tolle verschiedene Variationen, da bleibt kein Wunsch offen.
    Das Frühstück hat etwas von einem 5* Hotel. Frisches Rührei, leckerer Rieslingsekt, Käse und Wurst in allen Variationen, frische Früchte und Müsli. Besser geht es nicht. Wir kommen garantiert wieder.

    Gast: Christian
    Quelle: www.holidaycheck.de

    Es freut uns natürlich sehr, dass unsere Gäste mit unserem Service, unseren Zimmern und unserer Gastronomie so zufrieden sind. Wir hoffen natürlich dass wir auch in Zukunft viele zufriedene Kunden beherbergen dürfen.

     

     

     

  • Staatsehrenpreis 2015 - Cuvéegut Vinification Ludwigshöhe Edenkoben

    Edenkoben, Neustadt / Präsident Schindler und Dr. Thomas Griese, Staatssekretär im Weinbauministerium des Landes Rheinland-Pfalz, verliehen am vergangenen Freitag, dem 4.12.2015, im traditionsreichen Neorenaissancebau den Staatsehrenpreis an das Cuvéegut Vinification Ludwigshöhe in Edenkoben.

    LWK_2015_Staatsehrenpreise Staatsehrenpreis 2015 - Cuvéegut Vinification Ludwigshöhe Edenkoben

    Bei der Prämierungsfeier im Saalbau von Neustadt an der Weinstraße standen die erfolgreichsten Betriebe und der hervorragende Wein-Jahrgang 2014 im Mittelpunkt. Der Präsident der Landwirt­schaftskammer Rheinland-Pfalz Ökonomierat Norbert Schindler zeichnete das Cuvéegut Vinification Ludwigshöhe mit einem Staatsehrenpreis aus. Bei der Prämierungsfeier in Neustadt an der Weinstraße betonte Präsi­dent Norbert Schindler mit dem Prämierungswettbewerb werde ein gezielter Anreiz für das Streben nach bester Qualität gege­ben. Staatsehrenpreise verdienen sich Betriebe mit über Jahre konstanten Spitzenplatzierungen im Prämierungsverzeichnis.

    Das Cuvéegut Vinification Ludwigshöhe produziert ausschließlich hochwertige Cuvées. Kellermeister Christian Schneider freut sich über das erfolgreiche Ergebnis. Im Jahr 2001 erwarb Stephan Schneider den Cavaliersbau und begann mit der Herstellung von Cuvées. Vertrieb und Verwaltung des Weinguts sind hier angesiedelt. Zur Zeit wird das Gebäude renoviert. Ziel ist es, ein Zentrum für Weininteressierte zu etablieren.

    Cavelliersbau in Edenkoben - Cuvéegut Vinification Ludwigshöhe

    Das verwandte Herrengut in St. Martin hat vor Kurzem ebenso eine wertvolle Auszeichung der Deutschen Landirtschafts-Gesellschaft erhalten, die "Beste Kollektion weiß trocken". Auch hier ist Christian Schneider für den Ausbau der Weine verantwortlich.

    Christian Schneider - Talent der Jungen Südpfalz

  • Christian Schneider erfolgreich beim Jungwinzer-Wettbewerb

    Visitenkarte Christian Schneider Christian Schneider

    Wir freuen uns mit Christian Schneider
    über seine erfolgreiche Teilnahme beim  Jungwinzer-Wettbewerb der Südlichen Weinstraße
    Die junge Südpfalz - da wächst was nach!".

    In der Gesamtwertung belegt er den 5. Platz.

    In der Kategorie die besten anderen Weißweine (trocken) belegt er mit dem 2014er  Sauvignon Blanc  Spätlese trocken , St. Martiner Baron -Im Stäudig (Weinnr. 723) - den 3. Platz.

    Auch in der Kategorie die besten Rieslinge trocken freut es uns dass unser 2014er Riesling Spätlese trocken St. Martiner Kirchberg Barrique (Weinnr 729) nach den Rieslingen aus dem Granit den 4. Platz belegt und daher der Erste aus einem anderen Terroir, aus dem Roten Bundsandsteinverwitterungsboden ist.

  • Cuvée Weingut Vinification Ludwigshöhe

    Vinification Ludwigshöhe erzeugt ausschließlich Cuvées und nimmt aufgrund dieses Weinkonzeptes eine außergewöhnliche Position unter den deutschen Weinerzeugern ein. Worin liegt der entscheidende Unterschied zwischen Cuvées und Rebsortenweinen und warum hat sich Vinification Ludwigshöhe auf die Erzeugung von Cuvées spezialisiert? Cuvées erschließen dem Weingenießer, aufgrund der fehlenden vorgeschriebenen Rebsortenprofile, neue vielfältigere Geschmackserlebnisse. Ein Bild aus dem Eiskunstlauf soll unsere Sichtweise verdeutlichen: Rebsortenweine sehen wir als die „Pflicht“, Cuvées als die „Kür“ der Weinerzeugung. Weit über 90% aller in Deutschland erzeugten Weine sind Rebsortenweine. Diese kamen erst Mitte des 20. Jahrhunderts „in Mode“. Sie zeichnen sich durch ein definiertes Geschmacksprofil aus. Das bedeutet: ein Riesling muss dem definierten Geschmacksbild „Riesling“ nahe kommen, ein Silvaner dem definierten Geschmacksbild „Silvaner“. Vor dieser Zeit strebte man vor allem einen ausgewogenen Geschmack des Weines an, der in der Regel aus verschiedenen Rebsorten bestand. So waren in einem Weinberg oft unterschiedliche Rebsorten gepflanzt, die ein eigenständiges Geschmacksbild ergaben. Überlieferung und Erfahrung regelten Anzahl und Verhältnis der verschiedenen Rebsorten zueinander. Heute werden Cuvées in der Regel aus Weinen verschiedener Rebsorten zusammengestellt. Eine gesetzliche Pflicht zur Angabe der verwendeten Weine bzw. deren Qualität gibt es nicht. Vinification Ludwigshöhe dagegen gibt bewusst (soweit weingesetzlich erlaubt) Jahrgang, Rebsorte, Lage, Bodenart, Mostgewicht, Ausbaumethode und Reifezeit der verwendeten Weine an. Ziel ist es, deren Qualität zu belegen, und dem Verbraucher größtmögliche Transparenz zu bieten. Hierzu zählt auch die Angabe von Prämierungen. „Weniges, aber Reifes“ -dies ist unser Motto. Weniges - das heißt hohe Ertragsreduzierung, um hochwertiges Lesegut zu ernten, die Voraussetzung für geringstmögliche kellertechnische Eingriffe und stabile Weine. Reifes - das heißt Zeit, Ruhe. Zeit zum Ausreifen der Trauben, Ruhe zur langsamen Entwicklung des Weines im Keller. Alle unsere Weine sind von Reife und Komplexität geprägt. Sie sprechen den sinnlich genießenden Weintrinker an.

    Stephan Schneider

  • Staatsehrenpreis für Herrengut St. Martin

    Bei der diesjährigen Prämierungsfeier der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz am 05.Dezember 2014 erhielten wir den zweiten  „Staatsehrenpreis“ für das Herrengut St. Martin.

    Staatsehrenpreise stiftet das Land Rheinland-Pfalz. Ihre Anzahl richtet sich nach der Zahl der in den Regionen Rheinhessen, Pfalz und Rheinland-Nassau im Jahresverlauf vergebenen Auszeichnungen der Landesprämierung. Pro 250 in eine Region vergebene Auszeichnungen kann ein Staatsehrenpreis gestiftet werden. Für einen Staatsehrenpreis qualifiziert sich ein Betrieb, der den dafür erstellten Kriterienkatalog in den Bestimmungen der Landesprämierung vollständig erfüllt.

    LWK_Praemierung_2014_Staatsehrenpreis       Staatsehrenpreis 2014 Herrengut St. Martin

    v.l.n.r. Ökonomierat Norbert Schindler (Präsident Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz), Florian Schneider (Herrengut St. Martin), Laura Julier (Pfälzische Weinkönigin), Dr. Thomas Griese (Vertreter der Landesregierung)
    (Quelle: Kai Mehn, Bildergalerie LWK)

  • Staatsehrenpreis für Vinification Ludwigshöhe

    Bei der diesjährigen Prämierungsfeier der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz am 05.Dezember 2014 erhielten wir den sechsten „Staatsehrenpreis“ für die Vinification Ludwigshöhe.

    Staatsehrenpreise stiftet das Land Rheinland-Pfalz. Ihre Anzahl richtet sich nach der Zahl der in den Regionen Rheinhessen, Pfalz und Rheinland-Nassau im Jahresverlauf vergebenen Auszeichnungen der Landesprämierung. Pro 250 in eine Region vergebene Auszeichnungen kann ein Staatsehrenpreis gestiftet werden. Für einen Staatsehrenpreis qualifiziert sich ein Betrieb, der den dafür erstellten Kriterienkatalog in den Bestimmungen der Landesprämierung vollständig erfüllt.

    LWK_Praemierung_2014_Staatsehrenpreis      Staatsehrenpreis 2014 Vinification Ludwigshoehe

    v.l.n.r. Ökonomierat Norbert Schindler (Präsident Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz), Christian Schneider (Vinification Ludwigshöhe), Laura Julier (Pfälzische Weinkönigin), Dr. Thomas Griese (Vertreter der Landesregierung)
    (Quelle: Kai Mehn, Bildergalerie LWK)

  • Großer Staatsehrenpreis für Vinification Ludwigshöhe

    Auch in diesem Jahr fand im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße die alljährlich stattfindende, von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz veranstaltete Prämierungsfeier von Weinen und Sekten statt. Am 06.12.2013 erhielten wir hierbei den „Großen Staatsehrenpreis“.

    Der Große Staatsehrenpreis ist die höchste Auszeichnung, die das Land Rheinland-Pfalz für Wein zu vergeben hat. Der Preis ergeht an Betriebe, die innerhalb von zehn Jahren zum fünften Mal einen Staatsehrenpreis erhalten haben. Werden die Bedingungen erneut erfüllt, kann dieser Betrieb wieder zu dieser seltenen Ehrung gelangen.

    LWK_2014_Grosse_Staatsehrenpreise.Foto: Kai Mehn/06.12.13/         Grosser Staatsehrenpreis 2013 Vinification Ludwigshoehe

    v.l.n.r. Helmut Caspary (Vertreter der Landesregierung), Janina Huhn (Pfälzische Weinkönigin), Christian Schneider (Vinification Ludwigshöhe), Ökonomierat Norbert Schindler (Präsident Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz)
    (Quelle: Kai Mehn, Bildergalerie LWK)

  • Ehrenpreis für Herrengut St. Martin

    Bei der diesjährigen Prämierungsfeier von Weinen und Sekten der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz erhielten wir am 6. Dezember 2013 den Ehrenpreis des Verbandes der Weingüter und Weinkellereien Rheinhessen-Pfalz e.V..

    LWK_2014_Ehrenpreise.Foto: Kai Mehn/06.12.13/         Ehrenpreis 2013 Herrengut St Martin

    v.l.n.r.: Ehrenpreisstifter des Verband der Weingüter und Weinkellereien Rheinhessen-Pfalz, Florian Schneider (Herrengut St. Martin), Janina Huhn (Pfälzische Weinkönigin), Ökonomierat Norbert Schindler (Präsident Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz) (Quelle: Kai Mehn, Bildergalerie LWK)

    Der Ehrenpreis gehört zu den von der Landwirtschaftskammer verliehenen Prämierungen für Wein und Sekt. Ehrenpreise werden gestiftet von Landkreisen und kreisfreien Städten sowie von regionalen Spitzenverbänden der Weinwirtschaft. Strenge Kriterien sollen die Zahl der Ehrenpreise begrenzen und die zu erfüllenden Voraussetzungen exakt festlegen.

    „In einer Veranstaltung gleich zwei Ehrenpreise zu bekommen, ist natürlich eine ganz besondere Ehre und ein Ansporn an den ganzen Betrieb“, sagt Stephan Schneider, der Inhaber des Weinguts.

8 Artikel