Archiv für den Monat: Juli 2014

  • Cuvée Weingut Vinification Ludwigshöhe

    Sitz des Weinguts Vinification Ludwigshöhe ist der ehemalige Cavaliersbau des Schlosses Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben, der sich seit 2000 im Besitz unserer Familie befindet.

    Kurz zum Ensemble „Ludwigshöhe“: Es wurde von 1846 bis 1851 von König Ludwig I. von Bayern im Stil des Historismus errichtet. Es bestand aus den drei Gebäudekomplexen: Schloss, Cavaliersbau und Marstall. Architekt war Friedrich von Gärtner, einer der bekanntesten Architekten seiner Zeit. Die Funktion des Cavaliersbaus war die Beherbergung von Gästen, Künstlern, Beamten und Bediensteten.

    Vinification Ludwigshöhe ist ein Cuvée - Gut das heißt, wir erzeugen ausschließlich Cuvée-Weine. Aufgrund dieses Weinkonzeptes nehmen wir eine außergewöhnliche Position unter den deutschen Weinerzeugern ein.

    Warum tun wir das? – während Rebsortenweine geschmacklich im „eindimensionalen“ Bereich der jeweiligen Rebsorte gebunden sind, sind beim Cuvée-Wein durch die Assemblage (das gezielte Zusammenfügen) verschiedener Rebsorten wesentlich komplexere und intensivere Geschmackserlebnisse zu erzielen. Ein Bild aus dem Eiskunstlauf soll unsere Sichtweise verdeutlichen: Rebsortenweine sehen wir als die „Pflicht“, Cuvées als die „Kür“ der Weinerzeugung.

  • DLG Prämierung - Chardonnay prämiert

    Bei der Bundesweinprämierung (DLG Prämierung) 2014 wurde die Chardonnay Spätlese feinherb von unserem Weingut Herrengut mit dem Goldenen Preis der DLG (Deutsche Landwirstchafts Gesellschaft) ausgezeichnet.

    DLG Prämierung : Chardonnay Spätlese feinherb Herrengut Chardonnay
  • Kurzportrait Herrengut St. Martin

    Das Weingut “Herrengut St. Martin” befindet sich in der Ortsmitte von Sankt Martin, ca. 10 Gehminuten von unserem “Hotel Schneider Pfalz” entfernt. Der Herrenhof St. Martin ist seit fünf Generationen unser Stammhaus. Er wurde 1587 als „Hunt von Saulheim’scher Herrenhof“ erbaut und war bis 1604 Sitz der Freiherren Hunt von Saulheim. Der Erker zur Straßenseite sowie der runde Treppenturm im Innenhof, beide geschmückt mit den Wappen der Hunt von Saulheim-Dienheim, gelten als bauhistorisch bemerkenswerte Teile des Renaissance-Ensembles. Im ehemaligen Kelterhaus befindet sich heute die Vinothek, in der Sie alle Weine verkosten und auch direkt kaufen können.

    Die Verwendung der Bezeichnung „Herrengut“ setzt die gesetzliche Anerkennung als Weingut voraus. Das bedeutet: alle unsere Weine sind zu 100% Eigenerzeugnisse, sie werden ausschließlich in unseren eigenen Weinbergen angebaut, in unserem eigenen Keller ausgebaut und dürfen so die Bezeichnung „Gutsabfüllung“ tragen. Für unsere Kunden ist somit in einem recht unübersichtlichen Markt größtmögliche Transparenz und Sicherheit hinsichtlich der Erzeugung unserer Weine gegeben.

    Wir schätzen saubere unverfälschte Weine. Weine, die mit großer Sorgfalt angebaut und mit der erforderlichen Ruhe ausgebaut wurden. Wir erzeugen unsere Weine für Menschen, die gewachsene regionale Produkte zu genießen wissen und dem Produkt Wein mit hoher Wertschätzung begegnen. Wir scheuen weder Kosten noch Mühen, um authentische regionale Weine bester Qualität herzustellen.

    Das Weingut „Herrengut St. Martin“ erzeugt ausschließlich Rebsortenweine. Die 3 Weinlinien basieren auf der unterschiedlichen Qualität der Weinlagen:
    Aus den Großlagen stammen unsere „Gutsweine“ in 1- Literflaschen, aus klassifizierten Lagen die „2 Sterne Lagenweine“ und aus ausgewiesenen Parzellen klassifizierter Lagen stammen unsere „3 Sterne Terroirweine“. Süßweine wie Beerenauslesen, Trockenbeerenauslesen und Eiswein gelten als weitere Spezialität des Weinguts.

    Die Grundweine für Sekt und Secco stammen alle aus dem Herrengut St. Martin. Da sie allerdings im Lohnverfahren versektet bzw. verperlt und abgefüllt wurden, dürfen sie (lt. Weingesetz) nicht die Bezeichnung “Herrengut St. Martin” führen. Sie werden daher mit der Bezeichnung “Albert Val. Schneider St. Martin” ausgestattet. Dies gilt auch für die angebotenen Destillate.

  • Bundesweinprämierung 2014 - Herrengut St. Martin

    Bei der BUndesweinprämierung wurde unser Cabernet Sauvignon trocken mit dem Goldenen Preis der DLG ausgezeichnet.

    Bundesweinprämierung nr705 - Cabernet Sauvignon trocken

  • Was bedeutet eigentlich Cuvée ?

    In Deutschland bezeichnet man mit dem Begriff Cuvée den Verschnitt von Weinen. Die Cuvée kann aus verschiedenen Rebsorten, aus unterschiedlichen Jahrgängen oder auch aus  unterschiedlichen Weinbergslagen zusammengestellt werden. Mit der Cuvée können geschmackliche, qualitative oder reginale Beschränkungen von Rebsortenweinen aufgehoben werden, um ein qualitativ hochwertiges neues Produkt zu kreieren. In der Vergangenheit wurden sogar mehrere Rebsorten im Weinberg nebeneinander gesetzt. Die Trauben wurden dann zusammen gelesen und gekeltert. Diese Methode wird heutzutage allerdings kaum noch angewandt. Die häufigste Art der Zusammenstellung bringt einen farbintensiven und körperreichen Wein als Verschnittpartner mit einem fruchtigen und leichteren Wein zusammen. Eine optimal zusammengeführte Cuvée schmeckt manchmal besser als der rebsortenreine Wein für sich selbst. Um ein stimmiges Gesamtprodukt, sprich eine optimate Rotwein Cuvée oder Weisswein Cuvée zu erhalten, werden alle Eigenschaften der zusammengeführten Weine (Fruchtausprägung, Tanningehalt, Alkoholgehalt, Restsüße) genauetsens untersucht und in kleinen Proben einer Verkostung unterzogen. Somit ist die Cuvée nicht einfach nur das willkürliche Mischen von Weinen, sondern vielmehr eine Kunst. Viel Gefühl und Erfahrung sind notwendig um durch die fein abgestimmte Zusammenstellung sich ergänzender Sorten ein harmonisches Produkt zu erschaffen. Nach dem Deutschen Weingesetz dürfen nur rote Sorten zu Rotwein-Cuvées und weiße Sorten zu Weißwein-Cuvées kombiniert werden.

5 Artikel